sichtweise

Im Rahmen meines internationalen MA Studiums in Budapest entwickelte ich das psychologische Brettspiel „sichtweise“.

sichtweise befasst sich mit der Verfeinerung der emotionalen Intelligenz eines jeden Menschen. Besonders in der momentanen Zeit werden wir als Gesellschaft mit Emotionen regelrecht überhäuft, doch meist fehlt uns die Fähigkeit, sie in Worte zu fassen, um uns gerecht mitzuteilen und verstanden zu werden, bzw. um andere zu verstehen. Mit dem Spiel sichtweise lernen die Spieler die Vielzahl an Emotionen kennen und haben die Aufgabe Gefühle gegenüber bereits Geschehenem, imaginären Situationen, Triggerworten und Illustrationen in Worte zu fassen. Ein Spiel, welches die eigene Persönlichkeit mit Witz, Ernsthaftigkeit und Überraschung reifen lässt und ein tiefes Miteinander fördert.



Spielablauf

Jeder Mitspieler sucht sich eine Farbe der vier Bretter und die dazugehörigen Spielsteine aus. In die Mitte der Spieler werden die zwei Stapel der Emotionen (negativ & positiv) ausgelegt. Die vier Kategorien werden gut sichtbar platziert. Nun wird der Reihe nach mithilfe des Würfels eine Kategorie gewürfelt, laut vorgelesen und dann aus den offen daliegenden Emotionen im Stillen passende Rekation(en) darauf gewählt. Die Mitspieler erraten nun, welche Emotion(en) gewählt wurden und legen ihre Steine darauf. Der Spieler, welcher an der Reihe ist, enthüllt dann seine Entscheidung und im gemeinsamen Austausch kann jeder seine Wahl beschreiben. Danach werden die Spielsteine nach den Regeln auf den Brettern verteilt.

„making people aware of their individual personalities and helping them to realise that they are unique and wonderfully made has always been on my heart.“