Häufig gestellte Fragen. Stell in den Kommentaren auch Deine!

Ist Hochsensibilität mit Introversion gleichzusetzen?
Tatsächlich sind 70% der Hochsensiblen eher introvertiert, jedoch gibt es eben 30% die sich eher als extravertiert bezeichnen. Würde man nun Hochsensibilität mit Introversion gleichsetzen, würden diese 30% schlichtweg auf der Strecke bleiben. Also kann man bei Hochsensibilität nicht gleich von Introversion ausgehen.

Ist Hochsensibilität mit Autismus gleichzusetzen?
Vermutungen von Psychologen hierzu wurden wissenschaftlich noch nicht abgesichert, denn tatsächlich sind die Grenzen zwischen Autismus und Hochsensibilität fließend. Bei beidem ist von angeborenen Wesensmerkmalen die Rede und weder von einer Krankheit, noch einer Behinderung. Jedoch sind einige unterschiedliche Merkmale entscheidend:

  1. Hochsensible Personen sind sehr kommunikativ und können sich ausgesprochen gut mitteilen
  2. Hochsensible Personen können überschrittene Grenzen von Reizüberflutung eher tolerieren und Lösungen finden
  3. Hochsensible Personen verfügen über ausgesprochen gute emphatische Fähigkeiten. Es kann davon ausgegangen werden, dass viele Autisten hochsensibel sind, was Reize angeht, es jedoch als zwei unterschiedliche Dinge betrachtet werden muss.

Wer hat den Begriff “Hochsensibilität” ins Leben gerufen?
Die amerikanische Psychologin Elaine Aron hat sich Anfang der 90er Jahre in ihrem Studium mit diesem Thema beschäftigt und den Begriff (englisch: High Sensitivity, bzw. High Sensitive Person) damit geprägt. Ihre Bücher beinhalten ihre psychologische Arbeit und beleuchten Hochsensible Personen (kurz HSP) in den verschiedensten Lebenslagen wie Beruf, Beziehung, in der Kindheit, etc. Sie beschreibt sich selbst als hochsensible Person.

Sind mehr Männer oder Frauen betroffen?
Tatsächlich ist Hochsensibilität bei Männern und Frauen im gleichen Maße vorzufinden. Diverse Studien von Elaine Aron und anderen Psychologen belegen dies. Warum das aber nicht den Anschein hat? Sensible Männer sind in unserer Gesellschaft schlichtweg nicht akzeptiert. Ein sensibler, emotionaler Mann passt nicht ins Bild unserer Gesellschaft, weswegen Männer sich mit dem Thema erst gar nicht beschäftigen oder ihre Erkenntnis nicht nach Außen tragen. Hier zeigt sich in meinen Augen definitiv ein Punkt, der sich wandeln muss.

Ist es angeboren oder erlernt?
Wie oben erwähnt ist Hochsensiblität mit einem Temperamentmerkmal oder einem Wesenszug gleichzusetzen. Diese sind angeboren und können nicht erlernt werden. Auch wenn sich Hochsensibilität erst später im Leben zeigt, schließt das nicht aus, dass es nicht bereits schon vorher in einem angelegt war.

Muss Hochsensibilität behandelt werden?
Wie jede Eigenschaft eines jeden Menschen tritt auch Hochsensibilität in unterschiedlichem Maße auf. Hochsensibilität kann sich bei dem einen also nur mäßig zeigen und beim anderen sehr ausgeprägt auftreten. Sollte es nun durch dieses Wesensmerkmal zu Einschränkungen kommen, beispielsweise Angstzustände auslösen, ist es ratsam psychologische Hilfe zuzuziehen. Es ist aber nur in Extremen, bzw. nach persönlichem Wunsch notwendig und grundsätzlich als ganz natürliche Eigenschaft anzusehen.

Ist Hochsensibilität mit Hochintelligenz zu vergleichen?
In der deutschen Sprache ähneln sich die Worte “Hochintelligenz” und “Hochsensibilität”. Der Wortteil “Hoch” bedeutet hierbei soviel wie “stark ausgeprägt”. Bei Hochintelligenz ist also von einer stark ausgeprägten Intelligenz die Rede und bei Hochsensibilität von einer stark ausgeprägte Sensibilität. Es sind also nicht die selben Eigenschaften. Das selbe mit den Begriffen „Hyperaktivität“ und „Hypersensitivität“. 

0 Kommentare zu “FAQ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: